Rückgängig

Diabetes und Bluthochdruck

Februar 2019

Bluthochdruck, auch als Hypertonie bezeichnet, steigert Ihr Diabetesrisiko um 60 %. Wir wissen nicht, ob das eine das andere verursacht; es besteht aber eine enge Verbindung zwischen beiden Erkrankungen. Bluthochdruck geht auch häufig mit Fettleibigkeit einher, einem der Hauptrisikofaktoren für Typ-2-Diabetes.

25 % der an Typ-1-Diabetes Erkrankten leiden unter Bluthochdruck. Bei an Typ-2-Diabetes Erkrankten sind es gar 80 %. Diese beiden Erkrankungen sind so eng miteinander verzahnt, dass bei ihnen von einer „Komorbidität“ (Begleiterkrankung) gesprochen wird – der Wahrscheinlichkeit, dass beide Erkrankungen zugleich bei einem Patienten auftreten.

Diabetes und Bluthochdruck steigern das Risiko ernsthafter Erkrankungen wie Schlaganfall, Herz- oder Nierenerkrankungen. Liegen gar beide gemeinsam vor, ist das Risiko nochmals höher. Die Wahrscheinlichkeit, eine Herzkrankheit zu erleiden, ist beispielsweise viermal höher als bei einem Menschen ohne diese beiden Erkrankungen.

Die Statistiken sind ernüchternd – aber beide Erkrankungen sind behandelbar! Beides lässt sich durch eine Umstellung der Lebensweise bewerkstelligen, z. B. durch gesündere Ernährung und Bewegung. Wenn Sie unter Bluthochdruck leiden und ein hohes Risiko für weitere Erkrankungen haben, verschreibt Ihnen Ihr Arzt möglicherweise Diuretika, Angiotensinkonversionsenzym(ACE)-Hemmer, Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten (AT1-Rezeptorblocker), Kalziumkanalblocker oder Betablocker.

Typ-1-Diabetes wird in der Regel mit Insulin behandelt, da Ihr Körper bei dieser Erkrankung nicht in der Lage ist, selbst Insulin zu bilden. Typ-2-Diabetes ist eher ein Mangel an körpereigenem Insulin bzw. mangelnde Wirksamkeit des körpereigenen Insulins. Dieser kann möglicherweise allein durch Ernährung und Bewegung behandelt werden.

Wenn Sie sowohl an Hypertonie als auch an Diabetes erkrankt sind, ist es in vielen Fällen sinnvoll, den Blutdruck regelmäßig zu Hause zu messen. Die Blutdruckmessgeräte EVOLV und M7 Intelli IT von OMRON sind für die Verwendung bei Diabetespatienten klinisch validiert.


Quellenangaben:

Bupa (2018). High blood pressure. Retrieved from www.bupa.co.uk/health-information/heart-blood-circulation/high-blood-pressure-hypertension

British Diabetic Association. Diabetes: The basic. Retrieved from www.diabetes.org.uk/diabetes-the-basics

British Diabetic Association. Diabetes and blood pressure. Retrieved from www.diabetes.org.uk/guide-to-diabetes/managing-your-diabetes/blood-pressure