Skip to main content

Was wollen meine Blutdruckwerte mir sagen?

Haben Sie auch schon versucht, Ihren Blutdruck zu messen, aber was die Werte bedeuten sollen, blieb Ihnen ein Rätsel? Das geht nicht nur Ihnen so! In diesem Artikel erläutern wir, was all die Zahlen bedeuten, sodass Sie Ihre Blutdruckwerte besser verstehen und die richtigen Schritte zu einem gesünderen Leben unternehmen können.

Mehr erfahren

Haben Sie auch schon versucht, Ihren Blutdruck zu messen, aber was die Werte bedeuten sollen, blieb Ihnen ein Rätsel? Das geht nicht nur Ihnen so! In diesem Artikel erläutern wir, was all die Zahlen bedeuten, sodass Sie Ihre Blutdruckwerte besser verstehen und die richtigen Schritte zu einem gesünderen Leben unternehmen können.

Zunächst einmal wollen wir uns die Geheimnisse des Blutdrucks näher anschauen. Einfach ausgedrückt, ist der Blutdruck die Kraft, die auf die Wände der Arterien einwirkt, wenn das Herz Blut durch den Körper pumpt. Ist der Blutdruck zu hoch, belastet er Herz und Blutgefäße und erhöht das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Was aber bedeuten Ihre Blutdruckwerte denn nun genau?

Der Blutdruck wird in Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) gemessen. Eine Messung ergibt immer zwei Werte, beispielsweise 130/80, gesprochen „130 zu 80“. Der erste, der sogenannte systolische Wert, gibt den höchsten Blutdruck an. Er entsteht, wenn sich das Herz zusammenzieht und Blut durch den Körper pumpt. Der zweite, der sogenannte diastolische Wert, gibt den niedrigsten Blutdruck an. Er entsteht, wenn sich das Herz zwischen zwei Schlägen entspannt.

Wann gibt der Blutdruck Anlass zur Sorge?

Sie wissen noch, was es mit den beiden Blutdruckwerten auf sich hat? Als normaler Blutdruck gelten Werte von etwa 120-129 zu 80-84. Mit höheren Werten zwischen 130/80 und 140/90 besteht laut ESC/ESH-Leitlinien von 2018 die Gefahr, dass ein Bluthochdruck vorliegt. Bei einem Blutdruck über 140/90 liegt höchstwahrscheinlich ein Bluthochdruck vor. Zu Hause, wo man in der Regel entspannter ist, liegt der Grenzwert mit 135/85 ein bisschen niedriger. Sollte der Blutdruck Werte um 180/120 erreichen, muss unverzüglich ein Arzt gerufen werden. In diesem Fall spricht man von einer hypertensiven Krise, die sofortiger Behandlung bedarf.

Für Menschen über 40 ist der systolische Blutdruck, also der höhere Wert, wichtiger als der diastolische, denn er ist ein besserer Indikator für das Schlaganfall- oder Herzinfarktrisiko. Auch wenn nur einer der beiden Werte höher ist, als er sollte, gilt das als hoher Blutdruck. Behalten Sie also beide Werte im Auge!

Hier noch einmal als Übersicht:

  • Bei Werten zwischen 120/80 und 129/84 ist der Blutdruck normal.

  • Bei Werten zwischen 120/80 und 140/90 besteht ein erhöhtes Risiko für hohen Blutdruck und möglicherweise liegt eine Prähypertonie vor.

  • Bei Werten über 140/90 spricht man von Bluthochdruck.

  • Bei Werten von 180/120 ist sofortige ärztliche Hilfe erforderlich.

Besonders gut zu wissen ist, dass man Risiken durch regelmäßige Blutdruckmessungen rechtzeitig erkennen kann. Nutzt man zu Hause ein smartes Blutdruckmessgerät, kann man die eigenen Werte ohne Weiteres auch an den Arzt übermitteln. Auf dieser Grundlage lassen sich Behandlungspläne ausarbeiten oder optimieren und man kann die knappe Zeit in der Sprechstunde bestmöglich nutzen. Außerdem entwickelt man durch regelmäßige Blutdruckmessungen ein Gespür dafür, worauf der eigene Körper wie reagiert, und kann bessere Entscheidungen für einen gesünderen Lebensstil treffen.

Anhand unseres praktischen Blutdruckdiagramms können Sie Ihre Werte besser einordnen. Um Ihren Blutdruck anhand des Diagramms zu beurteilen, beginnen Sie links mit Ihrem systolischen Blutdruck und fahren Sie mit dem Finger nach rechts, bis Sie Ihren diastolischen Blutdruck erreicht haben. An der Farbe sehen Sie, ob Ihr Blutdruck normal ist oder nicht.

Oder noch besser: Laden Sie einfach die OMRON connect-App herunter. Diese enthält das gleiche Diagramm mit der gleichen Farbcodierung. Nur eine einzige Blutdruckmessung sagt nicht viel. Aber wenn Sie regelmäßig Messungen vornehmen und aus mehreren Werten den Durchschnitt bilden oder sie in die Tagebuchfunktion der OMRON connect-App eintragen, dann schaffen Sie beste Voraussetzungen, um die richtigen Entscheidungen zu treffen und Ihren Blutdruck auf einem gesunden Niveau zu halten. Und ist das nicht der ideale Grund, sich eine (gesunde) Belohnung zu gönnen?

Damit sind die Rätsel um Blutdruck und Herzgesundheit also gelöst und Sie sind bestens gerüstet für den Weg in ein gesünderes Leben.

References

References:

Williams B, Giuseppe M, Spiering W, et al. (2018). 2018 ESC/ESH Guidelines for the management of arterial hypertension. Journal of Hypertension, 36(10). doi: 10.1097/HJH.0000000000001940

Bupa (2018). High blood pressure. Quelle www.bupa.co.uk/health-information/heart-blood-circulation/high-blood-pressure-hypertension

Blood Pressure Association (2018). Blutdruckdiagramm. Quelle: www.bloodpressureuk.org/BloodPressureandyou/Thebasics/Bloodpressurechart

Wählen Sie maximal 2 Produkte aus.