Rückgängig

Blutdruckmessungen zu Hause

Die Blutdruckmessung ist ganz leicht – es sind nur ein paar einfache Schritte dafür notwendig.

Was ist Blutdruck?

Das Herz pumpt Blut durch den Körper. Der Blutdruck ist die Kraft, die dabei auf die Wände der Arterien ausgeübt wird. Ist diese Kraft zu hoch, so belastet sie Herz und Blutgefäße.
Bei der Blutdruckmessung werden zwei Druckwerte ermittelt: der systolische und der diastolische Blutdruck. Der systolische Blutdruck ist der höhere Wert. Er wird gemessen, wenn sich das Herz zusammenzieht und Blut durch die Arterien presst. Der diastolische Blutdruck wird gemessen, wenn sich das Herz wieder entspannt und mit Blut füllt. So kommen Blutdruckwerte wie zum Beispiel 120/80 zustande.

Wie funktioniert ein Blutdruckmessgerät?

Ein Blutdruckmessgerät besteht aus einer Manschette, die etwa auf Höhe des Herzens um den Arm gelegt und aufgepumpt wird, und einem Messmodul, das den Druck der Manschette misst.

Die meisten für den Hausgebrauch zertifizierten Blutdruckmessgeräte sind digital und die Messung erfolgt komplett automatisch, sobald man die Manschette um den Arm oder das Handgelenk gelegt hat. Zuerst pumpt sich die Manschette auf, bis sie eng am Arm anliegt und die Blutzirkulation unterbricht. Dann öffnet sich ein Ventil und die Luft beginnt, aus der Manschette zu entweichen. Wenn der Druck der Manschette dem systolischen Blutdruck entspricht, setzt die Blutzirkulation in der Arterie wieder ein. Dies erzeugt eine Vibration, die vom Messmodul erkannt wird, das den systolischen Blutdruck aufzeichnet.

Die Luft entweicht weiter aus der Manschette, bis der Manschettendruck dem diastolischen Blutdruck entspricht und die Vibration stoppt. Auch dies wird vom Messmodul erkannt und der Druckwert wird aufgezeichnet.

Wie misst man den Blutdruck zu Hause?

Den Blutdruck zu Hause zu messen, ist ganz einfach und bequem. Aber man sollte ein paar Regeln beachten um, bei jeder Messung präzise Messwerte zu erhalten:

  • Entspannen Sie sich, nehmen Sie 30 Minuten vor der Messung kein Koffein zu sich, treiben Sie keinen Sport und ruhen Sie sich ein paar Minuten aus.
  • Setzen Sie sich bequem und aufrecht hin. Stellen Sie die Füße flach auf den Boden und lehnen Sie sich mit dem Rücken an.
  • Bringen Sie den Arm in die richtige Position. Legen Sie den Unterarm auf eine waagrechte Fläche. Der Oberarm sollte sich etwa auf Höhe des Herzens befinden.
  • Bringen Sie die Manschette in die richtige Position. Der untere Rand sollte sich knapp über dem Ellbogen befinden.
  • Sprechen Sie nicht während der Messung.

Die Bedienungsanleitung zum Gerät enthält ebenfalls eine leicht verständliche Anleitung.

Wann sollte der Blutdruck gemessen werden?

Wenn Sie zu Hause den Blutdruck messen, sollten Sie das in der Regel immer zur gleichen Tageszeit tun um vergleichbare Werte zu erhalten.

Nehmen Sie jedes Mal mehrere Messungen vor und berechnen Sie den Durchschnitt, damit die Werte repräsentativer sind. Wenn das Blutdruckmessgerät die Werte nicht speichert, protokollieren Sie sie in einem Blutdrucktagebuch oder in einer App. So bekommen Sie einen Überblick über die langfristigen Trends.

Die App OMRON connect zum Beispiel enthält dafür die „My Journal“ Funktion, in der Sie alle Ihre Blutdruckwerte bequem an ein und derselben Stelle speichern können. Außerdem können Sie auch Ihre langfristigen Gesundheits trends sehen und die elektronisch aufgezeichneten Messergebnisse bei Bedarf an Ihren Hausarzt übermitteln.


Quellenangaben:

https://www.bupa.co.uk/health-information/heart-blood-circulation/high-blood-pressure-hypertension

https://www.heart.org/en/health-topics/high-blood-pressure/understanding-blood-pressure-readings/monitoring-your-blood-pressure-at-home